Grad mal zum halben Stundenlohn

Kaum gilt in der Leiharbeitsbranche ein Mindestlohn, haben die Arbeitgeber einen Weg gefunden, ihn zu umgehen. Und zwar via Werkvertrag: Beschäftigte von eigens gegründeten Firmen – oft Ableger von Leiharbeitsfirmen – erledigen bestimmte Aufgaben, sogenannte Werke.
Im Einzelhandel sind das oftmals abzuräumende Paletten. Mit den Waren füllen die Be-schäftigten der Werkvertragsfirma die Regale auf. Das ist legal. solange sie ihre Arbeits-anweisungen von ihrem Arbeitgeber bekommen und nicht von dessen Auftraggeber im Einzelhandel etwa. Der Clou: Der Stundenlohn für die unter Werkvertrag Tätigen beträgt nur rund die Hälfte dessen, was der Tarifvertrag im Einzelhandel für diese Arbeit vorsieht. Behilflich dabei ist eine sogenannte christliche Gewerkschaft. Sie hat einen Tarifvertrag für die Werkvertragsfirmen unterschrieben.
Es ist ein perfides Spiel, das die Auftraggeber da treiben. Nach außen können sie sich als Unternehmen präsentieren, das sich an tarifliche soziale Standards hält. Die über eine Werkvertragsfirma Beschäftigten geraten nur selten ins Blickfeld. Ihre Arbeit findet meist im Verborgenen statt, zu einer Zeit, in der die Läden noch nicht geöffnet sind. Auch Betriebsräte bekommen selten einen Einblick in die Arbeitsbedingungen, denn Werkverträge sind als Sachkosten nicht mitbestimmungspflichtig.
Und die Politik sieht noch nicht einmal Handlungsbedarf. Die schwarz-gelbe Bundesregierung hat vor einiger Zeit mitgeteilt, dass sie das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz nicht ändern wolle, um gegen Werkverträge vorzugehen. Dass es sich dabei um einen Weg des Lohndumpings handelt, wird dabei offenbar gerne übersehen.
Das Beispiel zeigt, dass die Arbeitgeber jeden nur möglichen Weg nutzen,um Löhne zu drücken. Strengere gesetzliche Vorgaben und ein allgemeiner gesetzlicher Mindestlohn sind nötig, um ihnen Einhalt zu gebieten. Doch das Beispiel zeigt auch, dass die derzeit amtierende Bundesregierung daran keinerlei Interesse hat. (ver.di publik 01/2012)

In der Baubranche gilt ähnliches. Man kann sich die Motivation der Einen und den Druck auf die Anderen gut vorstellen. Im Ergebnis gewinnt vordergründig der Unternehmer, der AG bezahlt langfristig mit Minderqualität, Terminüberschreitung, Nerven und Streß.

Umdenken, aber wie?

4 Gedankenimpulse von Karl Pilsl (Videos)
+ meine ersten Gedankenimpulse zum Nachdenken:

1. Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst
Zuerst einmal muß man also sich selbst lieben. Erst dann hat man einen Vergleich, wie man andere lieben soll. Um sich aber lieben zu können, muß man wissen, wer man ist! Über dem Torportal des Orakels von Delphi haben die alten Griechen den Spruch eingemeißelt: „Erkenne Dich selbst“! Nun, wer bist Du, weißt Du es?
Wenn Du gelernt hast, Dich zu erkennen, kannst Du auch andere erkennen!
2. Behandele andere so, wie Du selbst behandelt werden willst!
(positive Formulierung des biblischen Textes)
3. Die Einheit von Hirn und Herz (rational + emotional)
Grundlage jeglicher Kommunikation und Interessenausgleich
4. …….

Gedenken – 13. Februar 2012 in Dresden

13. Februar, ein Schicksalstag für Dresden

Noch vor 20 Jahren wurde in Stille und Würde der Opfer dieser schrecklichen Brandnacht auf dem Heidefriedhof gedacht. Nur die wenigsten erinnern sich daran, daß Sachsen und Dresden auch eine wesentliche und führende nazistische Machtkonzentration in Deutschland darstellte. Dennoch wurde die Unmoral des anglo-amerikanischen Angriffs gegen die Zivilbevölkerung, gegen Unschuldige (zwar Dulder) genauso gebrandmarkt wie ein halbes Jahr später in Hiroshima und Nagasaki.

Aus der heutigen Berichterstattung zu Dresden manifestiert sich erneut ein erschreckender Werte- und Moralverfall.

Wieso? – ganz einfach!

Das Versammlungsrecht ewig Gestriger wird gleichgesetzt mit dem der heute Gedenkenden. Wieder einmal, nicht zum ersten Mal und leider auch nicht zum letztenmal, brechen hirn- und herzlose Technokraten mit der Form das Recht, die Gerechtigkeit. Von der Moral will ich garnicht reden.
Unverständlich und unerträglich die Gleichsetzung solch diametral entgegengesetzter Lebensüberzeugungen. Wo so etwas passieren kann, da ist das Grundgesetz, eigentlich aus den Lehren des II. Weltkrieges entstanden, inzwischen zur Schimäre verkommen.
Dank der privaten Initiative Einzelner ist die Menschenkette entstanden. Es ist auch ermutigend, wenn sich der Ministerpräsident Sachsens in diese Kette einfügt. Aber er tut es privat, aus innerlicher Überzeugung. Wo bleibt aber der Staat mit seiner friedenssichernden Pflicht? In diesem Zusammenhang erschließt sich die rechte Blindheit des Thüringer Verfassungsschutzes in einem ganz neuen Bild. Es sind nicht nur Einzelne, die ihre Pflichten vernachlässigen, es ist eine bundesweit verbreitete Geisteshaltung, es ist System!
„Wehret den Anfängen“! wer dies vergißt, wird erst zum Dulder (siehe oben) und danach zum Täter. Umdenken ist dringend angesagt. Und da ich den anderen nicht ändern kann, muß ich mich ändern. Zum Beispiel, daß man seine Meinung dazu sagt!

Z.B. zu Adolf Sauerland, Noch-OB von Duisburg. Der erklärt allen Ernstes, er hätte diese Entscheidung wegen nachweislicher Erfolge der Stadt NICHT ERWARTET!!! Na hallo, wo leben wir denn? Wenn es nicht so traurig wäre, müßte mal halslaut lachen. Das ist keine Fehlerdiskussion, Fehler passieren immer wieder und überall. Hier geht es um eine Geisteshaltung, um die Verbindung von Hirn + Herz!

Sind 21 Menschen etwa weniger wert als irgend welche Erfolge??? Und der meint es auch noch ernst in seiner Selbstverliebtheit! Und so was geht unkommentiert über den Sender und Kinder glauben ihm wohlmöglich.

Warum eine komplexe Bauberatung unverzichtbar und vorteilhaft ist

Das Bauen, Kaufen oder Modernisieren Ihrer eigenen 4 Wände ist eine Ihrer wichtigsten Lebensaufgaben
Dabei gibt es eine Vielzahl von Fragen, an die Sie denken sollten, damit aus Ihrem Traum kein Alptraum wird.

Das beginnt bereits bei der Grundstückssuche und Grundstücksauswahl. Schon hier werden Weichen für das ganze Leben gestellt.
Das setzt sich fort über Größe und Struktur des Hauses, Finanzierungsfragen, Bau- und Architektenrecht, Bauleitung, Qualitätssicherung, Ablaufplan bis zum Einzug.
Überwiegende Schwerpunkte sind die Themen Planen, Gebrauchtimmobilien, verschiedene Bauweisen, Bauvertrag, Qualitätssicherung, Schadensvermeidung, Baumängel, Zahlungsziele und Behördengänge.

Die Fallen in dieser Abfolge sind schier unendlich. Folgen daraus sind nicht nur rationale, sondern vor allem emotionale Verluste.
Leider bzw. Gottseidank werden in den Medien sehr viele Negativbeispiele publiziert.
Nach meinen Erfahrungen wurden in all diesen Fällen elementare Fehler, auch von Bauherren, begangen.

Aber es gibt keinen Grund für Angst, eher einen für Achtsamkeit, Sorgfalt und Konzentration.

Und genau darin liegen neben meiner rationalen Bauberatung auch die Schwerpunkte meiner emotionalen Bauberatung. Diese ausdrückliche Einheit ist meines Wissens derzeit mein Alleinstellungsmerkmal, dem Sie sich vertrauensvoll und sicher anvertrauen können.

Meine Bauberatung gibt Ihnen viele geschriebene und ungeschriebene Hinweise, Anleitungen und Informationen, die Sie bei der Planung und Durchführung Ihres Bau- bzw. Kaufvorhabens unterstützen und zum Erfolg führen.

Es liegt selbstverständlich in Ihrer Entscheidung, mein Angebot zu nutzen, um sich dann
1. von mir gut vorbereitet individuell auch bei Ihrer nächsten Verbraucherzentrale eingehend rückversichern zu lassen oder
2. sich auch mit meiner Hilfe wichtige Einblicke in die aufkommenden Fragen zu verschaffen und mit meiner Anleitung Ihr Ziel sicher und  zufrieden zu erreichen.

Schließlich geht es rational um Ihr Geld, Ihre Zeit und Ihre persönliche Lebensgestaltung und emotional um Ihre Nerven, Ihre Gesundheit und Ihre sozialen Kontakte (Familie, Freunde).

Daher sollten Sie sich frühzeitig, rechtzeitig und umfassend genau informieren.
Uwe Wiemer