Baudurchführung/ – recht

Streng genommen muß man bereits den Planungsprozeß zur Baudurchführung zählen. Alle hier getroffenen Festlegungen manifestieren sich scließlich im Endprodukt, Ihrem Ziel.
Die Planungsnormen entsprechen einem Standardanspruch. Schon hier ist der Einfluß auf außergewöhnliche und preisgünstige Lösungen möglich
Ein großer Einflußfaktor auf die Gesamtkosten ist die realistische und exakte Zeitplanung (Bauzeitzinsen).
Auswahl der Auftragnehmer und der optimale Bau(Werk)vertrag bergen die größten Klippen. Hier entscheiden sich die wesentlichsten Faktoren Ihres Erfolges. Eherner Grundsatz ist der Interessenausgleich, nur dann ist eine optimale Baudurchführung gewährleistet. Eine solide Bauberatung an dieser Stelle zahlt sich besonders aus. Die Rechtspositionen sind geklärt und Streit weitestgehend ausgeschlossen.
Schon bei der Grundstückserschließung lassen sich mit einer durchgängigen und optimalen Koordinierung aller Beteiligten wesentliche Kosteneinsparungen und Qualität gewährleisten.
Bei den geplanten Eigenleistungen sollten Sie unbedingt deren Umfang und die Auswirkungen auf die Gewährleistung richtig einschätzen. Nur mit einer exakten Abstimmung mit dem Auftragnehmer lassen sich Kosten sparen, anderenfalls sind die Eigenleistungen Quelle von Ärger und Zusatzkosten. Achten Sie auf das Problem der Schwarzarbeit, um negative Wirkungen auf Sie abzuwenden.
Geplante und tatsächlich verwendete Baustoffe sind aus vielfältigen Gründen nicht immer eine Einheit. Die damit im Zusammenhang stehende Bauüberwachung (Bauleitung) deckt darüber hinaus auch Mängel auf (Zwischenabnahmen für , z.B. Bewehrung, Dämmschichten, Leitungsführung), die im Nachhinein nicht mehr so ohne weiteres nachweisbar sind.
Es gilt der Grundsatz, daß momentane Aufwendungen in keinem vernünftigen Verhältnis zum anschließenden, dauerhaften Vorteil stehen.

In der Phase der Abrechnung und Übergabe werden vielfältige Möglichkeiten, eigentlich die meisten, versäumt, das Endergebnis all Ihren Wollens optimal zum Abschluß zu bringen. Die rechtlichen Wirkungen und Möglichkeiten von Abnahmen werden in der Regel nicht genutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *